Life’s Waiting Room

LIFE’s WAITING ROOM – WARTEZIMMER DES LEBENS

Lyrics: Sam Samba / Marion Matter, Musik: Sam Samba / Samuel Jersak

 

Das „Wartezimmer des Lebens“…  Wer kennt es nicht. Ein Raum, in dem ALLES und NICHTS möglich ist. Gefüllt von unterschiedlichsten Gefühlen und Eindrücken – in Erwartung, welche Türe sich öffnet. Manchmal so scheint es, sind auch keine Türen vorhanden, ein Raum der Trauer & des Loslassens, ein Raum der Stille.

Vielleicht auch nur der Raum, in dem ich mich aufhalten soll um einfach auszuhalten, abzuwarten oder zu sein und zu empfinden. Ein Raum des Sprechens ohne Antwort, aber vielleicht ist das der Sinn dieses Raumes.

All diese Dinge gingen mir damals durch den Kopf als die Idee für „Waiting Room“ entstand. Im Krankenhaus, abwartend dass der Kaiserschnitt meines 2. Sohnes durchgeführt wird – es gab Komblikationen, Entscheidungen mussten getroffen werden. Ich hatte das schon einmal durchgemacht bei meinem ersten Sohn. Die Emotionen von Angst, Hoffnung, Erwartung, Einsamkeit und die Gedanken des Loslassens. Die Entscheidung das Leben als Familie zu viert zu leben, die damit verbundenen Konsequenzen als Künstlerin… Ich könnte hier vieles schreiben und erzählen. Ich werde nicht vergessen, dass ich das alles auf die Rückseite einer Zeitschrift notiert hatte, in meinem Zimmer im Krankenhaus. Wie wundervoll, dass ich dieses Lied habe, es erfüllt und umhüllt alle diese Gefühle über das „Wartezimmer des Lebens“.

Ich bin immer wieder in diesem Raum, in dem ich nicht weiß, ob er Leere oder Erfüllung darstellt – ich weiß nur er bedeutet LEBEN.

ÜBERSETZUNG „LIFE’S WAITING ROOM
WARTEZIMMER DES LEBENS

Übersetzung: Marisa Lösch, marisa.loesch@sprachknoten.de

Strophe 1:

Ich bin hier schon gewesen, hier im Wartezimmer des Lebens.
Eine Geduldsprobe, irgendwo in der Warteschlange. Ich atme ein, ich atme aus.

Refrain:
Schon wieder hier.
Ich warte, oh, ich warte.
Hier bin ich, im Wartezimmer des Lebens.

Strophe 2:
Gibt es „Heilung-to-go“
hier im Wartezimmer des Lebens?
Spannung von Kopf bis Fuß,
aber ich habe die Regeln nicht aufgestellt.
Ich atme ein, ich atme aus.


Refrain:
Schon wieder hier.
Ich warte, oh, ich warte.
Hier bin ich, im Wartezimmer des Lebens.


Bridge:
Wirst du meine Hilfe sein?
Alles was ich brauche?
An meiner Seite bleiben, mich weiter halten,
wenn ich so schwach bin?

Refrain:
Schon wieder hier.
Ich warte, oh, ich warte.
Hier bin ich, im Wartezimmer des Lebens.


Outro:
Ich bin hier schon gewesen,
hier im Wartezimmer des Lebens.

 

Life’s Waiting Room

Vers 1:
I’ve been here before.
Here in life’s waiting room.
A patience-encore, somewehre along the queue.
I’m breathing in. I’m breathing out.


Chorus:
Here again. I’m waiting, oh I’m waiting.
Here I am. In life’s waiting room.

Vers 2:
Is there „healing to go“,
Here in life’s waiting room?
Suspense head to toe, but I didn’t write the rules.
I’m breathing in. I’m breathing out.


Chorus:
Here again. I’m waiting, oh I’m waiting.
Here I am. In life’s waiting room.


Bridge:
Will you be my remedy? All that I need?
Stay by my side, keep holding me when I am so weak.

Chorus:
Here again. I’m waiting, oh I’m waiting.
Here I am. In life’s waiting room.


Outro:
I’ve been here before, here in life’s waiting room.